Es wird lang! Wir haben aber auch viel zu erzählen. In drei Jahren Lebenszeit der Hunde können schon ganz schön viele blöde Dinge passieren. Es geht nämlich um Krankheiten, Verletzungen (bei Hund und Mensch DURCH den Hund) und den dazugehörigen schrecklichen Situationen, aber auch den hohen Rechnungen. Wir erzählen euch heute mal wieder was uns passiert ist. Und dabei sind wir diesmal nicht allein. Natürlich ist mal wieder ein Hund dabei, oder zwei, aber auch ein ganz besonderer Gast. Es ist eine gute Freundin von mir und die Mama von Pans kleiner Schwester Reilley. Julia hat sich bereit erklärt mit uns über die Krankheiten und Verletzungen ihrer Hunde zu reden, in erster Linie über das Familienbaby Rico, ein Leonberger, der bald mehr wiegt als Julia selbst. Wir haben das bereits mehrfach angesprochen, dass Luca einen nicht allzu guten Start in sein Leben hatte, jedenfalls nicht wenn man sein erstes Lebensjahr betrachtet. Einige Monate nachdem Anni ihn „billig“ erworben hat, bekam er urplötzlich sehr gefährliche Symptome und es wurde über lange Zeit nicht besser. Nach vielen Arztbesuchen, Sorgen und ganz vielen unklaren Aussagen hat eine Ärztin endlich die Lösung gehabt. So ganz verkürzt erzählt. Julia erzählt davon, dass der kleine Rico in den ersten Monaten ähnliche Erfahrungen sammeln musste. Vor allem, weil einiges davon hätte verhindert werden. Sie erzählt uns, dass unbedarfte Menschen schlimme Verletzungen von unschuldigen Tieren verursachen und das auch niemals erfahren werden. Leider… Am Ende der Folge sind Pan und Bane dran. Eher Pan. Dazu muss man sagen, dass Pan von allen Hunden am meisten Glück hatte. Nur das Pech spielt nicht so in seine Karten. Pan verunglückt häufig aus purer Schusseligkeit, genauso wie sein Frauchen auch. Aber Pan ist auch an vielen meiner Verletzungen schuld. Für eine Woche gelben Schein hat es auf jeden Fall auch einmal gereicht. Aber wie immer, hört doch am Besten selbst 😊
Anni und ich sitzen weider zusammmen und sprechen über unsere Fortschritte. Diesmal dabei ist Bane und er ist etwas unruhig und weiß nicht so recht wo er hin will. Also verzeiht uns bitte die Lautstärke. Während Anni und […]
Viele Male haben wir schon angeteasert, dass es zwischen Pan und Bane nicht immer so rosig aussieht. Beziehungsweise, dass es mal auch ganz schlimm war. Auch Bilder bei Facebook und Instagram zeigen ein Bild mit Maulkorb. Heute erzählen […]
Diese Woche haben wir direkt drei neue Gäste! Pan, Bane und Robin sind heute dabei, Anni ist leider krank im Bett. Die Jungs vertreten sie aber mit ganzer Kraft. Wir geben ein Update zu unseren letzten Zielen (Leinenführigkeit, […]
Wer kennt das nicht? Man geht in den Tierbedarfsladen seiner Wahl und will nur Futter und Leckerlis fürs Training holen. Und dann geht man ein paar Meter weiter, zuerst zu den Leinen, aber die Leine Zuhause ist noch gut und auch sehr bequem in der Hand. Kotbeutel sind auch noch genug da. Flexi- und Schleppleine sind auch bereits im Besitz. Doch dann kommt eine große, lange Wand voller bunter Spielsachen, Kuscheltiere, Zerrgel und Bälle. Kauartikel und Wasserspielzeuge und Frisbees. Ein Paradies für jeden Hundebesitzer mit zu viel Geld auf dem Konto im Vergleich zum Bedarf des Tieres! Aber Pan mag so gerne seine Bälle und da ist ein neuer, großer blauer Stoffball. Einen aus Stoff haben wir noch nicht. Und das alte Zerrgel ist eigentlich auch nicht mehr schön und ist bestimmt auch bald schon kaputt. Außerdem haben wir das nur in einer anderen Farbe und auch nur in 3 verschiedenen Längen. Gern stellen diese Läden die neuen Errungenschaften in Sachen unzerstörbaren neuen Spielsachen vor. Ob das wohl auch für Pan gilt? Das muss man doch ausprobieren! Auch hat Pan genug Plüschtiere, aber der blaue Wal ist doch so süß und wenn Pan ein neues Spielzeug bekommt, dann braucht Bane auch eins. Aber nicht einen Wal, ich kann doch nicht zwei gleich kaufen. Bane bekommt einen süßen Oktopus. Luca spielt selten, wenn aber richtig. Auch ist er sehr nachhaltig darin seine Spielsachen gut zu behandeln. Dennoch hat auch er ein großes Sammelsurium an Spielsachen. Aber gegen Pan kann er nicht anstinken! Was Bane besonders mag müssen wir wohl noch rausfinden. Aktuell spielt er besonders gern mit seinen Zähnen und Herrchens Armen. Wir hatten bei dieser Folge besonders viel Spaß bei der Aufnahme, nicht nur, weil Bane dabei war und so süß geschlafen hat, sondern weil Spielen mit dem Hund, dem Menschen auch eine Freude bringt. Zusätzlich reden wir darüber wie man als Mensch mit seinem Hund spielt, ganz ohne Hilfsmittel. Das sieht besonders lächerlich aus, kommt aber dem Hundespielen am nächsten. Alle unsere aufgeführten Links sind Affiliate-Links bei Amazon. Dabei unterstützt ihr uns und das ganz ohne Mehraufwand. Amazon gibt uns ein paar Prozente vom Kaufpreis ab, weil wir durch diese Links für ihre Produkte werben. Das geschieht, ohne, dass ihr von eurem eigenen Geld etwas an uns abgeben müsst und wir trotzdem eine kleine Spende bekommen. Schreibt uns gern eine Meinung zu unserem Podcast über die bekannten Kanäle und über unsere Kontaktadresse: kontakt@ohistdersuess.de Bewertet uns auch gern bei iTunes und überall dort wo es Podcasts gibt, damit wir mehr Reichweite bekommen und mehr Leute von unserem chaotischen Leben mitbekommen können.
Mit diesen Update-Folgen wollen wir euch auf dem Laufenden halten und zeigen woran wir aktuell mit unseren Hunden arbeiten. Natürlich wird es wie immer chaotisch. Aber durch unsere drei Jungs, ist das einfach immer gegeben. Ich habe seit […]
Wir gehen erstmal auf unsere immer noch aktuelle Situation um Corona ein und beschreiben euch wie wir damit leben. Hauptthema ist jedoch das Futter unserer Hunde. Das beste Futter aussuchen, Stolperfallen der Hersteller und unerfahrene Züchter haben uns das Leben schwer gemacht. Anni klärt uns alle ein bisschen auf, auf welche Wörter man in der Zusammensetzung achten sollte und, dass sie nicht immer das bedeuten was sie zu sein scheinen. Die Schwierigkeit das Futter aus zu suchen kennt wahrscheinlich jeder Hundebesitzer. Wir versuchen ein bisschen zu helfen. Auch die verschiedenen Weisheiten zur Futterumstellung erklären wir ganz kurz. Und warum ich auch hier mal wieder nicht dem Rat der Experten folgen konnte und meinen eigenen Weg suchen musste, erfahrt ihr auch. Da wir eine ganz deutliche und klare Meinung zum Thema Ernährung haben und diese auch laut kundtun, mussten wir bei dieser Folge einige Markennamen piepsen, um uns vor rechtlichen Folgen zu schützen. Bei Bedarf geben wir unsere Gos und No-Gos aber gern weiter. Instagram
Wie wir Weihnachten verbracht haben, was man an Silvester beachten sollte und wie wir mit Corona umgehen. Heute zu Gast: Der müde Luca
Anni und Xenia gehen sei über 10 Jahren durch dick und dünn und seit ein paar Monden auch mit Hund. Wir stellen uns und unsere Fellnasen erst einmal vor und laden euch ein Teil unseres täglichen Wahnsinns zu werden!